Der Staat als Rechtssetzer und Rechtsverletzer? Ist "Compliance" eine Einbahnstraße?

Fotos © Kay Herschelmann

Wie verhält es sich eigentlich mit der Regeltreue seitens des Staates? Die Anforderungen des Gesetzgebers an die steuerpflichtigen Bürger und Bürgerinnen sind umfangreich und komplex. Doch bedarf es bei einem glaubwürdigen Rechtsstaat nicht der Rechtstreue beider Seiten?

Die Stiftung Marktwirtschaft hat am 7. Oktober 2014 zur Tagung „Der Staat als Rechtssetzer und Rechtsverletzer? Ist „Compliance“ eine Einbahnstraße?“ in den Deutschen Bundestages eingeladen. Auf der Fachtagung diskutierten u.a. der Präsident des Bundesfinanzhofs, Prof. Dr. h.c. Rudolf Mellinghoff und Staatssekretär Dr. Michael Meister MdB (Bundesministerium für Finanzen). Die finanzwissenschaftliche Einordnung nahm Prof. Dr. Clemens Fuest, Präsident des ZEW und Mitglied des Kronberger Kreises, vor.


Lesen Sie hierzu unseren Tagungsbericht

Programm

Präsentation von Prof. Dr. Clemens Fuest

Präsentation von Prof. Dr. Klaus-Dieter Drüen


Service

Aktuelles

Weckruf für die deutsche Wirtschaftspolitik

Pressemitteilung

Kronberger Kreis-Studie Nr. 64


Nachhaltigkeit im Klammergriff des Wahlkampfes

Ehrbarer Staat? Generationenbilanz Update 2017

Pressemitteilung

Folien


Bonbons für Ältere - bittere Pillen für die Zukunft?

Neue Studie


Neue Diskriminierungsverbote für die digitale Welt?

Pressemitteilung

Kronberger Kreis-Studie Nr. 63


Blickpunkt Marktwirtschaft

Stiftungsmagazin


Studentische IT-Hilfskraft (m/w) gesucht

zur Job-Ausschreibung